Am 30. April 2020 ist Dieter Mennekes, ein großer Förderer der Wildnis, nach schwerer Krankheit mit 79 Jahren aus einem reichen Leben geschieden. 2014 erklärte er als erster privater Waldbesitzer in Deutschland ein 350 Hektar großes Areal im Heiligenborner Wald zum Wildnisgebiet: „Die einzige Möglichkeit, den Wald zu verschönern, ist, ihn sich selbst zu überlassen.“ Mennekes gehörte zu den ersten Finanziers des Alternativen Nobelpreises. Besondere Verdienste hatte er sich zudem im Nichtraucherschutz erworben.

Dank seiner großzügigen Unterstützung war es möglich, die Kampagne „Ackergifte? Nein danke!“ ins Leben zu rufen und in der Folge das „Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft“ zu etablieren.

www.dieter-mennekes-umwelt.de
www.enkeltauglich.bio

Kategorien: Blog

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen