Leben im Giftnebel

Betroffene berichten von Pestizid-Abdrift In Deutschland dürfen Pestizide nur verkauft und verwendet werden, wenn sie vorher staatlich geprüft und zugelassen wurden. Die Pestizid-Zulassung soll gewährleisten, dass bei ordnungsgemäßer Verwendung der Pestizide keine sofortigen oder verzögerten schädlichen Auswirkungen auf die Gesundheit von Menschen oder von Tieren entstehen – weder direkt noch Weiterlesen…

Skandal im Wald

Eine kleine Geschichte vom Glyphosat und dem Kampf dagegen Eine Hofgemeinschaft muss die Zerstörung des sie umgebenden Waldes mit ansehen, an deren Spitze der Einsatz von Glyphosat schließlich ihre eigene Gesundheit bedroht. Als sie sich versucht zu wehren, tauchen weitere Abgründe auf… Was geschah 2008 – erste Verwertung des Waldes Weiterlesen…

Dossier mit Betroffenenberichten aus der Uckermark, Bayern, Niedersachsen, Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern

Gegen Pestizide. Eine Initative von Sibylla Keitel. Sibylla Keitel lebt in der Uckermark und hat dort eine Initiative gegen Ackergifte gestartet. In Ihrem Dossier versammelt sie Berichte und Zusendungen von Betroffen sowie Presseinformationen und Literaturhinweise. Die Berichte häufen sich. Sie kommen aus allen Teilen der Bundesrepublik: vor unseren Haustüren sterben Weiterlesen…

Beobachtungen Klein Jasedow 2004

7. September 2004 Seit Ende August 2004 verdichten sich die Hinweise, dass in Klein Jasedow erneut derselbe Schaden durch Clomazone aufgetreten ist wie im September 2001. Sämtliche Kennzeichen sind wieder zu sehen (siehe Schadensbilder), und bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt müssen wir annehmen, dass der Umfang der Kontaminierung mindestens dasselbe Ausmaß Weiterlesen…

Protokoll des Arbeitsgesprächs zur Clomazone-Problematik am 16. September 2004 in Klein Jasedow

Die Konferenz fand vor dem Hintergrund der Ereignisse 2001 diesmal ohne Öffentlichkeit statt. Nachdem die Bürgerinitiative Herrn Dr. Buchwald vom Landwirtschaftsministerium über die neuerliche Clomazone-Vergiftung in Kenntnis gesetzt hatte, lud dieser eine Reihe von Fachleuten nach Klein Jasedow ein, um vor Ort die Schäden in Augenschein zu nehmen und die Weiterlesen…

Pressespiegel Klein Jasedow 2001

Presseberichte aus der Zeit vom 15.09.2001 bis 10.01.2002 Nordkurier 15.9.2001 Komplette Ernte in Pulow vernichtet Pflanzengifte lassen Kräutergarten sterben Pulow (EB/as). Die komplette diesjährige Ernte der Pulower Genossenschaft „Kräutergarten Pommerland“ ist vernichtet. Das stellte gestern Simone Schaefer aus dem Vorstand der Genossenschaft gegenüber der AZ fest. Die Ursache steht für Weiterlesen…

Fotoarchiv Klein Jasedow 2001

Die Aufnahmen zeigen einen kleinen Ausschnitt des Bildmaterials, das im September 2001 entstanden ist. Die ersten Bilder zeigen das in Klein Jasedow gelegene Öko-Melissenfeld des Pulower Kräuteranbaubetriebs. Mitglieder der Bürgerinitiative Landwende sind nach Bekanntwerden der Ausmaße des Brasan-Skandals durch ganz Mecklenburg-Vorpommern gefahren und haben die Schäden fotografiert und dabei festgestellt, Weiterlesen…

Zusammenfassung der von uns herausgegebenen Pressemeldungen

In der heißen Phase der Auseinandersetzung vom 27.09. bis 20.10.2001 haben wir eine Reihe von Pressemeldungen herausgegeben. Der Brasan-Skandal 2001 Aktuelle Meldungen aus der Zeit vom 27.09. bis 20.10.2001 27.09.2001 Was lernen wir aus dem Herbizid-Unfall in Pulow und in ganz Mecklenburg-Vorpommern? Pressekonferenz überschattet von Demonstration der Peeneland-Angestellten Direkt zum Weiterlesen…